talking as fast as i can


Quelle: privat
Quelle: privat

Autor: Lauren Graham

Verlag: Fischer Verlag

Bewertung: 4 von 5 Sternen


Eigentlich ist die Geschichte schnell erzählt. Lauren wird 1967 auf Hawaii geboren, entdeckt irgendwann ihr schauspielerisches Talent, schlägt sich durch und bekommt die Rolle ihres Lebens- Lorelai Gilmore. Hier könnte alles schon zu Ende sein, aber dieses Buch enthält so viel mehr.

 

Lauren Graham nimmt den Leser mit auf eine Reise ihres Lebens, man könnte fast sagen, sie zeigt, wie steinig der Weg als Schauspielerin wirklich ist, bis alle glücklichen Zufälle einem schließlich diese eine Rolle vermachen, die es ermöglicht, auch Jahre später immer wieder neue Fans einer Serie zu gewinnen.

Die meisten kennen sie aus "Gilmore Girls", umso schöner ist es, dass man vieles erfährt, was hinter den Kulissen geschah, wie typische Drehtage aussahen und wie es weiterging, als es endlich klar war, dass es eine, zumindest kurzzeitige, Fortsetzung der Serie geben wird. 

 

Nun muss man fairerweise sagen, dass dieses Buch absolutes Fanmaterial ist. Wer weder etwas mit der Schauspielerin Lauren Graham, noch mit der Serie "Gilmore Girls" anfangen kann, ist bei diesem Buch völlig falsch. Es ist tatsächlich ein Mix aus Biographie, Tagebucheinträgen und kleinen Anekdoten, die über die Jahre passierten, und die ihre Karriere prägten. Um hier Seite für Seite zu lesen ist absolutes Interesse an ihr als Person oder an der Serie gefragt. Aber dann ist dieses Buch absolut unterhaltsam, witzig und quasi so geschrieben, als würde man sich mit ihr direkt unterhalten. Ich gebe zu, beim Lesen hatte ich gelegentlich ihre Synchronstimme als Lorelai im Ohr und das Gefühl, als würde sie es, natürlich entsprechend schnell, mir erzählen- bei Luke im Diner, bei der x-ten Tasse Kaffee.