Miss You


Quelle: Lovelybooks.de
Quelle: Lovelybooks.de

 Autor: Kate Eberlen

Verlag: DIANA Verlag

Bewertung: 5 von 5 Sterne




Miss You von Kate Eberlen ist eine Liebesgeschichte, wie es sie so noch nicht gab. In diesem Roman geht es um Gus und Tess, zwei junge Engländer, deren Wege sich kurz auf einer Italienreise vor Beginn ihres Studiums kreuzen. Doch auch, wenn das Schicksal eigentlich schon genau wusste, wann es die beiden wieder zusammenführt, funkt das Leben dazwischen und alles kommt anders als man denkt. 

 

Kate Eberlens Roman wird abwechselnd aus Tess' und Gus' Sicht erzählt. Man wird teil der Lebensgeschichte der beiden, wie auf einmal alles, was so sicher schien, anders kommt und wie die beiden damit umgehen müssen. Natürlich wissen sie nicht, dass es eigentlich eine andere Person gibt, an deren Seite sie sein sollten, jedoch wird schnell klar, dass sie so nicht glücklich werden. Beide kämpfen sich durch Beziehungsdramen, die ihr Herz brechen, geben jedoch nie die Hoffnung auf. 

 

Dieses Buch ist so wunderbar geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen mag. Es fesselt ab Seite 1 und lässt den Leser mitten in die Leben der beiden Hauptcharaktere eindringen. Es ist eine liebevolle Geschichte, die mit all ihren Facetten Gus und Tess einem sehr ans Herz wachsen lässt. Beides sind Figuren, mit denen man sich identifizieren kann. Jeder hat Träume und Pläne, die eigentlich wie in Stein gemeißelt stehen, doch dann geschieht etwas und all diese Pläne sind über den Haufen geworden und das Leben muss neu geordnet werden. 

 

Auch ist es sehr schön, wie es diese Momenten gibt, in denen sich die beiden direkt oder indirekt begegnen, ohne jedoch zu wissen, wer die Person ist, die da vor einem steht. Oder auch die kleinen Begebenheiten, die sie eigentlich hätten zusammenführen sollen, die dann jedoch nicht geschehen sind. 

 

Und auch der Titelwahl sollte man hier Beachtung schenken. Dieses kleine Wortspiel versteht man erst, wenn man das Buch zu Ende gelesen hat. Denn in diesem Fall bedeutet "Miss You" nicht "Ich vermisse dich" sondern "Ich verpasse dich". Total gelungen!

 

Es ist ein Buch, dass einen tief berührt, und dass wir nur wärmstens empfehlen können. Wenn Kate Eberlen weiter solche gefühlvollen Geschichten schreibt, wird sie sich in die Riege unserer Lieblingsautorinnen schreiben, gleich neben Jojo Moyes und Cecelia Ahern.