Black Rabbit Hall


Quelle: Lovelybooks.de
Quelle: Lovelybooks.de

 Autor: Eve Chase

Verlag: Blanvalet Verlag

Bewertung: 5 von 5 Sterne




"Black Rabbit Hall" von Eve Chase erzählt die Geschichten zweier Frauen, die mehr gemeinsam haben, als sie eigentlich denken. 

 

Die Hauptgeschichte erzählt die Ereignisse der Familie Alton  in den späten 1960er Jahren. Das Anwesen "Black Rabbit Hall" wird als Rückzugsmöglichkeit und Feriendomizil der Familie genutzt. Doch in den Osterferien geschieht ein Unglück, dass die gesamte Familie in einen Schock versetzt. Die geliebte Mutter stirbt und die älteste Tochter Amber muss fortan für ihren Zwillingsbruder, aber vor allem für die kleinen Geschwister die Verantwortung übernehmen. Die 15-jährige muss lernen, schnell erwachsen zu werden und die Zügel in der Hand zu halten. Doch als dann auch noch eine neue Frau und deren Sohn in das Leben der Familie tritt, ist nichts mehr wie es einst war. 

 

Mehr als 30 Jahre später sucht Lorna nach einer Location, in der sie endlich die Liebe ihres Lebens heiraten kann. "Black Rabbit Hall" kennt sie noch aus Kindertagen, denn ihre bereits verstorbene Mutter und sie haben in den Ferien das Anwesen häufig besucht. Doch sie weiß nicht, dass sie mehr entdecken wird, als ein leicht runter gekommenes Haus. Dieses Anwesen ist der Schlüssel zu ihrer Vergangenheit und wird einige ihrer persönlichen Rätsel lösen. 

 

"Black Rabbit Hall" ist ein unglaubliches Buch. Es enthält so viel Spannung, und man muss einfach erfahren, wie es weiter geht. Besonders der Schreibstil von Eve Chase ist zu erwähnen. Man hat das Gefühl Teil dieser Geschichte zu werden und gerade die GEschichten von Amber hautnah mitzuerleben. 

 

Es gibt Wendungen, mit denen man selbst kurz vor Ende dieses Buches nicht gerechnet hat. Es ist einfach ein "Must-Read".