März 2016


Unglaubliche Buchregale

   Quelle: media.bookbub.com
Quelle: media.bookbub.com

31. März 2016

 

Im Februar hatten wir euch ja schon Buchregale gezeigt, bei denen man einfach neidisch wird. (HIER könnt ihr das noch mal nachlesen). Zum Glück bringt die Kreativität von Menschen immer neue Ideen zum Vorschein und dank des Internets haben wir die Möglichkeit diese wunderbaren Kreationen zu sehen. Auf "Book Bub"  wurden 30 der atemberaubendsten Bücherregale gesammelt und für uns alle veröffentlicht. Eins ist bei dieser Sammlung von Bildern sicher, ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr raus kommen. 

 

Haben wir eure Neugier geweckt?? Dann HIER entlang und tretet ein in das Paradies aller Bücherfans. 


#LiebsterAward

23. März 2016

 

Für Blogger gibt es wohl kein schöneres Gefühl als zu wissen, dass euch, die unseren Blog verfolgen, unsere Beiträge gefallen. Oder, wenn man weiß, dass auch andere Blogger, die ebenfalls viel Herzblut in ihren Blog stecken, die eigene Arbeit honorieren. 

 

Daher haben wir uns wahnsinnig gefreut, als wir von Jessie (Feels-Like-Erfurt) für den #LiebsterAward nominiert wurden. 

 

Hierbei geht es darum, dass man von demjenigen, der einen nominierte, einige Fragen bekommt, die man auf dem eigenen Blog beantwortet. Welche Fragen uns Jessi stellte und unsere Antworten darauf findet ihr HIER.

 

Nun sind wir an der Reihe drei ganz wunderbare Blogs zu nominieren, deren Arbeit wir bewundern.  

 

Wir nominieren:

 

Der Bücherblog von Anja

 

Herzpotenzial von Mareike und Maike

 

Bookaloo von Rebecca    


Es müssen nicht immer Bücher sein

22. März 2016

 

Heute möchten wir euch mal kein Buch, sondern eine Online Zeitschrift ans Herz legen. Wie ihr vielleicht wisst, haben wir uns durch unser Studium kennen gelernt und im Rahmen dessen "The Booklettes" als Praxisprojekt ins Leben gerufen. Es gibt nichts Schöneres als ein Projekt für die Uni mit Freundinnen zu gestalten, denn die bilden oft die besten Teams. 

 

So war es auch bei Astrid Höfte und Kati Husemann, die als Praxisprojekt "MuK Kompakt" kreierten, eine Online Zeitschrift von Studenten für Studenten - und natürlich alle anderen. In "MuK Kompakt" werden eine Vielfalt an Themen rund ums Studium und die Themenbereiche von "Medien- und Kommunikationsmanagement" (MuK) spannend und informativ übermittelt. 

 

Natürlich waren wir wahnsinnig stolz, als unsere beiden Kommilitoninnen uns fragten, ob sie einen Bericht über "The Booklettes" in der ersten Ausgabe veröffentlichen dürften. Endlich ist das Werk online und wir finden, dass die beiden einen unglaublich tollen Job gemacht haben.

 

HIER geht es zu "MuK Kompakt" - schaut's euch einfach mal an. 

 

Pssst.... unseren Artikel findet ihr übrigens auf Seite 32. 

Quelle: www.muk-blog.de



Internationale Bestseller-Listen

21. März 2016

 

Wenn ich mal wieder Inspiration für neue Bücher benötige, schaue ich mir gerne die Bestseller-Listen aus verschiedenen Ländern an. Oftmals werde ich dank der Bestseller-Liste der New York Times sogar fündig. Falls auch ihr mal wieder Inspiration benötigt, habe ich euch hier eine kleine Liste der Taschenbuch-Bestseller im Bereich Belletristik/Fiction zusammengestellt.

 

Tipp: Wenn euch ein Buch gefällt, einfach auf den Titel klicken, dann gelangt ihr auf die jeweilige Amazon-Seite.

 

Platz DE UK USA
1

"Helenas Geheimnis"

von Lucinda Riley

 "The Taming of the Queen" von Philippa Gregory

"Me before you" von Jojo Moyes
2

"Ostfriesenschwur"

von Klaus-Peter Wolf

"Truth or Die"

von James Patterson

"Brooklyn" von Colm Toibin
3

"Ein ganzes Leben"

von Robert Seethaler

"No Place to Hide" von Susan Lewis

"Room" von Emma Donoghue

4

"Kinder der Freiheit"

von Ken Follett

"A Vintage Wedding" von Katie Fforde

"The Revenant" von Michael Punke

5

"Der Seidenspinner"

von Robert Galbraith

"Broken Promise" von Linwood Barclay

"My brilliant friend" von Elena Ferrante
6

"Es muss wohl an dir liegen"

von Mhairi McFarlane

"The Buffer Girls" von Margaret Dickinson

"The Martian" von Andy Weir
7

"Die Betrogene"

von Charlotte Link

"A God in Ruins" von Kate Atkinson

"A man called Ove" von Frederik Backman
8

"Ein ganzes halbes Jahr"

von Jojo Moyes

"Friday on my mind" von Nicci French

"The Alchemist" von Paulo Coelho
9

"Märzgefallene"

von Volker Kutscher

"The Revenant"

von Michael Punke

"A little life" von Hanya Yanagihara
10

"Wann wird es endlich wieder so,

wie es nie war"von Joachim

Meyerhoff

"Room" von Emma Donoghue

"The Story of a new Name" von Elena Ferrante

 

Eure Ofelia

 

Quellen:

Bestseller-Liste DE: Spiegel Online

Bestseller-Liste UK: Sunday Times

Bestseller-Liste USA: New York Times


lesung kate mortons "das seehaus"

18. März 2016

 

Wir kennen die meisten Autoren nur von den Fotos auf dem Buchumschlag, oder vielleicht aus dem Fernsehen aus einem Interview. Meist kommen sie dabei ungemein sympathisch rüber. Da man ja realistisch ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Autor auch tatsächlich genau so im wahren Leben ist, doch sehr gering. Nicht so bei Kate Morton. Schon auf den Pressebildern strahlt sie eine wahnsinnige Herzlichkeit und Wärme aus, seit dieser Woche kann ich sagen: live und in Farbe möchte man glatt mit ihr einen Kaffee trinken gehen und mit ihr befreundet sein. 

Ich hatte das Glück bei der Lesung ihres aktuellen Romans "Das Seehaus" dabei zu sein (Eine Rezension folgt bald hier auf dem Blog). Schauspielerin Esther Schweins, die auch die Sprecherin des Hörbuchs ist, las einige Kapitel auf Deutsch, und Kate Morton selbst auch einige Auszüge auf Englisch, mit ihrem wunderbaren Akzent (Eine Hörprobe gibt`s weiter unten). Vor der eigentlichen Lesung, und auch dazwischen, beantwortete die Autorin, die am selben Tag noch eine Führung durch Erfurt gemacht hatte, und für "wunderschön" befunden hat, einige Fragen zu ihrem mittlerweile 5. Roman, bzw. auch zu ihrer Arbeit allgemein. 

"Das Seehaus" spielt in Cornwall, einer fast magischen Gegend in England. Kate Morton selbst kommt ursprünglich aus Australien, lebt derzeit in London. Da fragt man sich natürlich warum sie sich ausgerechnet Cornwall als Setting ausgesucht hat. Die Antwort hört ihr hier:

Download
Warum Cornwall.m4a.mp4
MP3 Audio Datei 843.4 KB

Für die Leser ist es ja auch immer total spannend zu erfahren, wie die Autoren auf die Ideen für die Romane kommen. Kate Morton hat auch darauf eine Antwort gegeben:

Download
Woher Ideen.m4a.mp4
MP3 Audio Datei 532.8 KB

Selten erlebt man so eine entspannte Autorin im Umgang mit ihren Fans. Kate Morton saß nur eine Stuhlreihe entfernt, antwortete geduldig auf alle Fragen, und nahm sich im Anschluss an die Lesung ausgiebig für jeden Zeit, um Bücher zu signieren, Erinnerungsbilder zu schießen, oder für einen kurzen Plausch. Sie wurde es nicht müde zu betonen, wie sehr sie sich freue, dass man vorbeigekommen ist. Man kann es für eine PR- Masche oder Berechnung halten, sie kam so oder so sehr glaubhaft rüber.

Die beste Nachricht wurde dann kurz vor Schluss nur ganz nebenbei fallengelassen: Kate Morton arbeitet bereits intensiv an einem neuen Roman, der schätzungsweise in zwei Jahren erscheinen wird. Sie hat mir verraten, dass sie dann unbedingt wieder eine Lesereise durch Deutschland machen will, weil es ihr hier so gut gefallen hat- jetzt könnt ihr drei Mal raten, wer wieder im Publikum sitzen wird, und sich vorkommt, wie ein Literatur- Groupie. 

 

Isa


frühlingslese erfurt: katrin bauerfeind live

15. März 2016

 

Auch in diesem Jahr hatte u.a. die Buchhandlung Hugendubel in Erfurt zur "Frühlingslese" geladen. So hat man die Möglichkeit seine Lieblingsautoren einmal live und aus nächster Nähe zu sehen, und natürlich auch ihnen beim Lesen aus ihren aktuellen Werken zuzuhören. Isa hatte das große Glück Tickets für die seit Monaten ausverkaufte Lesung von Katrin Bauerfeind zu besitzen. Im knackevollen Gewerkschaftshaus war die Zielgruppe ziemlich offensichtlich, lag der Frauenanteil im Publikum doch bei schätzungsweise 80% in diversen "Paarungen", von Gymnastik-Gruppe bis Mutter/Tochter- Gespann. Die wenigen Männer saßen betont lässig daneben, oder stellten sich noch schnell am Tresen an, um ihrer Damenbegleitung eine Weinschorle zu besorgen. "Hinten sind Rezepte drin" heißt der Bestseller, mit dem Katrin Bauerfeind derzeit auf Lesereise quer durch Deutschland ist- und nein, es ist kein Kochbuch! Es geht viel mehr darum, wie es sich heutzutage als Frau lebt. In der Gesellschaft, in einer Beziehung, im Alltag. Da sind wir Mädels nämlich umgeben von seltsamen Dialogen, die schwer ökobewusste Mütter mit Söhnen namens Jarne im Bioladen führen, die uns kopfschüttelnd hinterlassen, von permanent piependen Haushaltsgeräten, und von Kniggeregeln, die das Zusammenleben von Mann und Frau scheinbar noch aus der Steinzeit "regeln". Laut Katrin Bauerfeind könnte Gott übrigens auch locker eine Frau sein, namens Brigitte, deren Hauptgebot es ist, sich bloß nicht vorschreiben zu lassen, wie man auszusehen hat- ein sehr angenehmer Ansatz. Noch angenehmer als der Inhalt des Buches war übrigens die Stimmung während der Lesung. Zwischen den einzelnen Textauszügen wurden immer wieder kleine Anekdoten zum Besten gegeben, mal zur schwäbischen Herkunft der Autorin, mal zu den bisherigen Zwischenstopps der Lesereise. Selbst die familieninternen Gespräche zu Weihnachten mit dezent fäkalen Einschlägen sorgten für großes Gelächter. Kein Wunder, erzählt Katrin Bauerfeind diese Anekdoten, als würde sie jeden einzelnen im Publikum schon seit Jahren kennen. Allüren? Keine Spur! So war es nach der Veranstaltung selbstverständlich noch am Bühnenrand die ein oder andere Frage zu beantworten, Erinnerungsbilder zu schießen (siehe oben das Meisterwerk, auf dem man Isa den Alltag ansieht, aber Frau Bauerfeind wie das blühende Leben wirkt), und anschließend noch Bücher zu signieren. 

Das war wirklich ein gelungener Abend- sieht man ihrem Selfie und ihrem Grinsen dabei auch an. Übrigens, ab April laufen wieder neue Folgen von "Bauerfeind assistiert" auf 3sat. Dann gibt`s ein Wiedersehen mit der Katrin. Hach, schön! 

Quelle: Facebook, Katrin Bauerfeind
Quelle: Facebook, Katrin Bauerfeind

Umberto Ecos Bibliothek

11.März 2016

 

Umberto Eco haben wir Werke wie "Der Name der Rose", "Baudolino" oder "Die Insel des vorigen Tages" zu verdanken. In diesem Jahr verstarb Eco im Februar in Mailand. Er hinterlässt nicht nur sein literarisches Werk, sondern auch eine beeindruckende private Bibliothek, die sich wohl jeder Buchfan Zuhause wünscht, inklusive seltener Kostbarkeiten, und diverse Sortierungen in seinem 20 Meter langen Flur, wo man Werke des 20.Jahrhunderts alphabetisch sortiert vorfand.  Insgesamt sollten es wohl an die 50 000 Bücher sein. Einen kleinen Eindruck gewinnt ihr in diesem Video. Wir sind schwer beeindruckt.


reese witherspoon empfiehlt...

Quelle: instagram.com/reesewitherspoon
Quelle: instagram.com/reesewitherspoon

09.März 2016 

 

Reese Witherspoon ist den meisten Kinogängern spätestens zum ersten Mal bei "Eiskalte Engel" aufgefallen. Attraktiv, blond, freundlich. Ein typisches Südstaatenmädel. Im Laufe der Jahre hat sie sich in die oberste Liga der Schauspielerinnen hochgespielt, und gewann sogar für ihre Rolle in "Walk the Line" einen Oscar. Dass sie so viel mehr kann als "nur" gut aussehen, hat sie schon längst bewiesen! Sie setzt sich u.a. für Frauenrechte ein, und ist seit letztem Jahr auch Inhaberin eines eigenen Modelabels. Immer wieder präsentiert Frau Witherspoon auf ihrem Instagram- Account Bücher, die sie gerade liest- schön, für alle Bücherfans, die Anregungen suchen.

Wir haben für euch einige zusammengetragen:

 

"Opening Belle" von Maureen Sherry

Simon & Schuster Verlag

 

"Year of Yes" von Shonda Rhimes

Simon & Schuster Verlag

 

"Wildflower" von Drew Barrymore

Virgin Books

 

"Brave Enough" von Cheryl Strayed 

Atlantic Books

 

"Why not me" von Mindy Kaling

Ebury Press  

 

"The Thing About Jellyfish" von Ali Benjamin

Little Brown Books for Young Readers 

 

"In A Dark, Dark Wood" von Ruth Ware 

Vintage 

 

"Becoming" von Cindy Crawford

Rizzoli 

 

"Girlboss" von Sophia Amoruso

Portfolio

 

"My Life On The Road"  von Gloria Steinem

Randomhouse